Skip to main content
Slide 1
Entwicklung. Von Grund auf gemeinsam.

Lebensqualität und Wirtschaftskraft. Das ist unsere Vorstellung der Zukunftsregion Wiedemar in Mitteldeutschland.

Zukunftsregion Wiedemar

Strukturwandel als Chance.

Der Wandel zu einer klimaneutralen Wirtschaft, neue Schlüsseltechnologien und nicht zuletzt der Ausstieg aus der Braunkohlenverstromung im Mitteldeutschen Revier sind große Herausforderungen für den Freistaat Sachsen. Als Industrieland mit Tradition vielfältiger Wirtschaftsstruktur und exzellenten Wissenschaftseinrichtungen ist Sachsen in einer besonders guten Position, die Chancen aus diesen Veränderungen zu nutzen. Die Vorzeichen im Landkreis Nordsachsen sind unübersehbar: Die Entscheidung über den Aufbau eines Großforschungszentrums in Delitzsch, die Entwicklung eines Innovations- und Technologiezentrums am Flughafen und nicht zuletzt das Interesse eines führenden Technologieunternehmens mit zukunftsorientierten Arbeitsplätzen in der Region Wiedemar. Diese Veränderungen können nur gemeinsam gelingen, im Einklang mit den Menschen und dem Charakter der Region.

Zur Region Wiedemar.

Der Freistaat Sachsen beabsichtigt, zur Ansiedlung von führenden Technologieunternehmen mit Schlüsseltechnologien ein Industrievorsorgegebiet in Wiedemar zu entwickeln. Das bedeutet, dass zunächst die (rechtlichen, planerischen) Voraussetzungen geschaffen werden, um dann das Gebiet ausgewählten Investoren anbieten zu können.

Nach Einschätzung des Freistaates besteht eine zunehmende Nachfrage derartiger Unternehmen nach großen und planungsrechtlich gesicherten Standorten in Deutschland und Europa. So steigen weltweit Investitionen in Zukunftstechnologien und ihre industriellen Anwendungen.

Abschnitt #2

Mehr Souveränität über die Lieferketten und der Wandel zu klimaneutraler Produktion spielen hier eine zentrale Rolle. Mit den Investitionen in ein Industrievorsorgegebiet gewinnen der Freistaat und die Region einen wichtigen Vorteil im Wettbewerb um die Ansiedlung derartiger Unternehmen.

Die Region Wiedemar ist prädestiniert, den Freistaat hierbei zu unterstützen: Zentral gelegen in Mitteldeutschland, eine günstige Lage an wichtigen Verkehrsachsen und nicht zuletzt die Nähe zu Wissenschaftseinrichtungen und Fachkräften. Mit ihrem Flächenpotential gilt die Gemeinde als TOP-Standort in Sachsen und Deutschland.

Deshalb nennen wir das Projekt „Zukunftsregion Wiedemar“.  

Lebensqualität und Wirtschaftskraft.

Zentrale Ziele des Vorhabens sind die Schaffung von bis zu 8.000 direkten und zukunftsorientierten Arbeitsplätzen in der Region, die Steigerung des kommunalen Steueraufkommens und Lohnniveaus sowie die Stärkung des Freistaates Sachsen als Hochtechnologiestandort. Diese Ziele können nur gemeinsam und im Einklang mit der Entwicklung der Gemeinde als attraktiver Ort zum Leben und Arbeiten umgesetzt werden. Die Stärkung von Wirtschaftskraft und Lebensqualität sind kein Widerspruch. Das belegen viele Beispiele in Sachsen und anderen Regionen in Deutschland.

Die große Anzahl neuer Arbeitsplätze steigert den Bedarf an qualifizierten Fachkräften in Handwerk und industrieller Produktion aus der Wissenschaft. Damit eröffnen sich Perspektiven für die Menschen und locken darüber hinaus neue, meist jüngere Arbeitnehmer in die Region.

Die Wertschöpfung in der Region erhöht sich nachhaltig! Direkte Wertschöpfung entsteht durch die Unternehmensleistung der vorhandenen und der neuen Unternehmen in Form von Löhnen und Steuern. Kommunale Steuereinnahmen stärken wiederum die Investitionsfähigkeit der Kommune in wichtigen Bereichen der Daseinsvorsorge, zum Beispiel in der Nahversorgung, der Gesundheit, der Bildung, der Kultur oder in der öffentlichen Mobilität.

Landerwerb.

Die Landerwerb IVG Wiedemar ist eine Gesellschaft des Freistaates Sachsen. Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb, die Verwaltung, die Entwicklung und die Veräußerung von Grundstücken im Plangebiet des Industrievorsorgegebiets Wiedemar.

Die IVG - ein Unternehmen des Freistaates Sachsen.

Als Tochtergesellschaft des Freistaates Sachsen, vertreten durch die Sächsische Agentur für Strukturentwicklung, wurde zum 01. Dezember 2022 die Landerwerb IVG Wiedemar GmbH gegründet (kurz: IVG).

Unternehmenszweck sind die Sicherung, die Verwaltung und die Entwicklung von Grundstücken im Plangebiet des Industrievorsorgegebietes Wiedemar.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit.

Lass dieses Feld leer